Immer der Elbe entlang

Tesperhude, Sonntag, den  05. Juni 2016

Dieses Jahr fiel der Spaziergang, wie letztes Jahr auch, auf den Tag des Hundes. Aus diesem Anlass gab es für jeden teilnehmenden Hund eine Tüte Leckerchen und für die Zweibeiner ein Eis ausgegeben.

Dieses Jahr dabei waren: Petra und Rhodesian Ridgeback Ravi, Hinrich und Labradormix Oscar, Peggy und Pinscher Davi, Ilka und Floh mit Labradoodle Pepsi, Gabi und Hans mit Sennenmix Aiko, Daniela und Bordermix Anton, Marion und Labradormix Paula, Kerstin und Border Collie Lucy, Susanne und Bernd mit Toller Linus, Claudia und Golden Retriever Norin und natürlich durfte Zuma, begleitet von Heiko und Yvonne nicht fehlen.
Vier Hunde sind bei der angekündigten Hitze vorsorglich zu Hause geblieben.

Der Tag war sehr warm, dank dem kühlen Eis am Anfang schafften wir es bis zum Wald. Dort angekommen ging es entlang der Elbe im kühlen Wald richtig geheime Badebucht. Ein leichter Wind im Wald sorgte für eine leichte Kühle und so war es kein Problem für Mensch und Hund zu wandern.
Nach kurzer zeit erreichten wir die Badebucht es hieß: "Leinen los". Alle Hunde liefen ins Wasser und kühlten sich erst einmal ab. Ob groß oder klein, alle rannten und spielten frei im Wasser, am Strand oder kletterten auf die kleine Insel in der Bucht. Die Vierbeiner kühlten sich ab und hatten sichtlich Spaß dabei.

Anschließend haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht nach Tesperhunde gemacht, unser Ziel war das Elbkantinchen. Dort wurde für uns ein eigener Bereich im Schatten reserviert. Für die Hunde gab es kühles Wasser und für die Zweibeiner die Speisekarte. Vanilleeis mit frischen Erdbeeren, Currywurst mit selbstgemachter Sauce inkl. Pommes, ein knackiger Salat mit frisch gebratenem Fisch und leckerer selbstgebackener Kuchen landet auf unseren Tischen. Dazu kühle Getränke und der Blick auf die Elbe. Was will man mehr.
Die nette Atmosphäre und die super nette und Hundefreundliche Bewirtung im Elbkantinchen lassen und jedes Jahr wieder kommen. Danke dafür - liebes Team vom Elbkantinschen.

Die Hunde schliefen ruhig zu unseren Füßen, wir ließen uns die leckeren Sachen schmecken und quatschten so noch einige Zeit. Alle zufrieden und satt - Ziel erreicht.