Nacht der Sinne

Vollmondwanderung mit Krönung des "Königs und der Königin der Nacht", Samstag, 12. Juli 2014

Unter diesem Motto stand der etwas andere Trainingsspaziergang am Samstag den 12.07.2014. Das Treffen fand in der Dämmerung statt, um 21.30 Uhr. 21 Zweibeiner mit 12 Hunden fanden den Weg zum Rastplatz, tief im Einemhofer Wald. Zwei Teilnehmer haben leider kurzfristig abgesagt. Viele Hunde hatte ihre Leuchties um und die Zweibeiner waren mit Stirnlampen und leuchtstarken Taschenlampen ausgestattet.

Zuerst musste schnell noch das Restlicht für ein gemeinsames Gruppenfoto genutzt werden, danach wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Zusammen ging es dann los auf die ca. 4km lange Strecke. Auf schönen Waldwegen leuchteten uns Knicklichter den Weg und markierten die Orte, an denen die Stationen gespielt wurden. Yvonne und Torsten hatten für die Spiele einen Bollerwagen mitgenommen auf dem, zur Stärkung zwischendurch, auch ein kleiner Schnaps zu finden war.

Das erste Spiel meisterten alle Mensch-Hund Teams mit Bravour. Der Hund musste dabei auf einem Baumstamm still sitzenbleiben, während der Zweibeiner Hula-Hoop Ringe über ihn legte. Bei dem zweiten Spiel musste der Hund mit einem großen Würfel innerhalb einer Minute eine möglichst hohe Punktzahl „erwürfeln“.

Die ganze Gruppe zog weiter, durch den immer dunkler werdenden Wald. An der nächsten Station hatten die Hunde erst mal Pause und unsere eigenen Sinne waren gefragt. Bei einem Spiel mussten Gegenstände in einer Kiste erfühlt werden, bei dem anderen bekamen wir eine Taschenlampe in die Hand gedrückt und sollten die mit Baustellenband markierten Bäume zählen – keine leichte Aufgabe wie sich heraus stellte.

Weiter ging es und nach einem kleinen Fußmarsch erreichten wir die letzten beiden Spiele. Jetzt waren erst mal wieder die Hunde dran. 6 kleine Beutel lagen bereit und der Hund sollte seinem Menschen anzeigen in welchem die Leckerchen versteckt sind. Manche Hunde gingen dabei sehr gezielt vor, andere machten es für ihren Zweibeiner eher zu einem Ratespiel. Beim letzten Spiel musste geschätzt werden. Es galt einen Plastik Eimer mit Leckerchen zu füllen bis ein Gewicht von annähernd 1,0 kg erreicht war.

Nur noch ein kurzes Stück, dann erreichten wir nach rund 2,5h wieder den Parkplatz. Rico und Matze hatten das Grill-Buffet schon vorbereitet. Im Kerzenschein konnten wir
nun die vielen leckeren Salate und Würstchen genießen, bis es nochmal spannend wurde: Wer wird König und Königin der Nacht und nimmt den Wanderpokal für 1 Jahr mit nach Hause?

König wurde dieses Jahr Andreas. Lucy half ihm die nötigen Punkte zu sammeln.

Königin wurde Kirsten mit Mops Murphy. Dazu gab es noch einen Beutel Leckerchen für den Hund und jeweils einen Piccolo für König & Königin.


 
 

Im nächsten Jahr gilt es diesem Pokal zu verteidigen – wir freuen uns jetzt schon darauf!

Vielen Dank an Yvonne und Ihre Helfer für diesen tollen Abend, wir hatten alle sehr
viel Spaß!!!

 

Kirsten mit Mops Murphy
(Losglück bei "Schreiben des Textes" und dann nöch Königin der Nacht geworden)

 

 

Danke an alle für diesen tollen, gelungenen Abend. Danke an den Sponsor http://www.basischeprodukte.de/ für den Wanderpokal. Danke für die tollen Salatspenden, das Auf- und Abbauen und für die gute Stimmung an dem Abend.

Bis nächstes Jahr...